Archiv für September 2008

Einen Marathon wollte ich gerne noch fahren in diesem Jahr. Der Endurothon in Schierke passte da vom Termin sehr gut. Die Wettervorhersage war super und die Strecke sollte schön anspruchsvoll und technisch sein. Zwar war ein gutes Ergebnis auf so einer Strecke für mich nicht drin aber ich wollte einfach noch mal zum Spass und ohne Druck einen Marathon fahren.

Beim Warmfahren hatte ich noch überlegt ob es eine gute Idee war die 2,25NN aufzuziehen. Ich hatte das Gefühl mit den Traktorreifen gar nicht von der Stelle zu kommen. Als ich dann im Startblock kurz hinter Dano stand und er tatsächlich mit einem Fully da war, da war ich doch froh über meine Reifenwahl.

Die Strecke führte Bergauf auf breiteren aber sehr steilen Schotterwegen. Die Abfahrten waren dafür umso technischer und sehr anspruchvoll. Entweder sie bestanden nur aus verblockten Steinen, oder es waren riesige Wurzelfelder. Ich brauchte die ganze erste Runde um mich an die Strecke zu gewöhnen und etwas Vertrauen für die Abfahrten zu gewinnen.

In der zweiten und dritten Runde lief es dann besser und ich konnte mich, vorallem in den Anstiegen, weiter nach vorne Arbeiten. Nach 4h war der Marathon dann überraschend schnell wieder vorbei. Am Ende landete ich auf Platz 14. Es hat noch mal richtig Spass gemacht, bei Regen möchte ich aber auf der Strecke nicht fahren müssen. Das war schon nicht ganz leicht.

Jetzt werde ich es etwas lockere angehen lassen mit dem Training. Morgen geht es mit Jens und den Jungs von bike-orange zur Eurobike. Ich werde mich da mal nach einem neuen Rad für die nächste Saison umsehen. Ende September könnte ich noch ein oder zwei CC Rennen fahren und im Oktober werde ich mich dann noch mal bei einem MBO versuchen. Eventuell schaffe ich es ja diesmal innerhalb der Wertung ins Ziel ;)

Comments Kommentare deaktiviert für Endurothon Schierke